Startseite

Liebe Schwestern und Brüder,

Liebe Schwestern und Brüder,

die Corona-Pandemie hat sich in den letzten Wochen sehr verschlimmert, was uns alle mit Sorge erfüllt und verschiedenste Einschränkungen mit sich bringt. In fast allen Lebensbereichen passen wir aktuell unsere Gewohnheiten an, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden. Unsere Gemeinden betreffend sind folgende Informationen wichtig:

Nach wie vor können – wie schon in den letzten Monaten – alle in den Kirchen im Abstand von 1,50m markierten Sitzplätze besetzt werden. Die Damen und Herren des Ordnungsdienstes, denen wir für ihr Engagement herzlich danken, sorgen dafür, dass nicht mehr Teilnehmer Einlass erhalten als erlaubt. Für die Datenerfassung nutzen Sie am besten die ausliegenden Vordrucke, die schon zuhause ausgefüllt werden können. Während der Gottesdienste besteht eine durchgehende Maskenpflicht. Das heißt, die Maske darf auch am Sitzplatz nicht abgenommen werden, nur kurz während des Kommunionempfangs. Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln gelten weiterhin. Das Erzbistum Paderborn teilt mit, dass aufgrund der sehr unterschiedlichen Situationen vor Ort die Empfehlung zum Verzicht auf Gesang im Gottesdienst im geschlossenen Raum bestehen bleibt.

Falls einige Besucher an einzelnen Gottesdiensten aus Platzgründen nicht mehr teilnehmen können, möge man bitte die Gottesdienste in den Nachbargemeinden besuchen oder sonntags um 10.30 Uhr im Internet den Livestream auf YouTube (https://www.youtube.com/channel/UCnz10MTIv1JoyrTDrwevHNA) nutzen.

Die Raumtemperatur in unseren Kirchen ist bei ca. 12°C eingestellt. Dies führt zu einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 - 60 % und somit zu einer Minderung der Infektiosität der evtl. in den Aerosolen befindlichen Coronaviren. Die Luftbewegungen durch Warmluftheizungen sind zu reduzieren. Die Heizungen müssen daher 30 Minuten vor dem Gottesdienst abgeschaltet werden. Nach den Gottesdiensten wird intensiv gelüftet. Bitte stellen Sie sich durch entsprechende Bekleidung auf dieses neue Heizkonzept während der Pandemie ein.

Unsere Pfarrbüros möge man bitte nur noch in sehr dringenden Angelegenheiten persönlich besuchen. Vieles kann mit den Sekretärinnen telefonisch, per E-Mail oder Fax geklärt werden. Die Kontaktdaten finden Sie auf der letzten Seite dieser Ausgabe. Für das Bestellen von Messintentionen liegen weiterhin Briefumschläge in den Kirchen aus. Diese können in die Briefkästen der Pfarrbüros eingeworfen werden.

Jederzeit muss mit neuen aktuellen Vorgaben gerechnet werden, die dann kurzfristig auf dieser Homepage und auch in der Presse veröffentlicht werden.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Maßnahmen. Bitten wir Gott um seinen Schutz in dieser schwierigen Zeit und um seine Hilfe für alle Betroffenen:

 

 

 

Allmächtiger, ewiger Gott, von dir erhalten alle Geschöpfe Kraft, Sein und Leben.

Zu dir kommen wir, um deine Barmherzigkeit anzurufen, da wir durch die Erfahrung der Corona-Pandemie, die uns heraus-fordert und ängstigt, mehr denn je die Zerbrechlichkeit der menschlichen Existenz erfahren.

Dir vertrauen wir die kranken und älteren Menschen an. Sei du bei ihnen und ihren Familien, wenn sie sich einsam und verlassen fühlen.

Hilf allen Gliedern der Gesellschaft, Verantwortung zu übernehmen und untereinander solidarisch zu sein. Stärke alle, die im Dienst an den Kranken und an der Gesellschaft bis an ihre Grenzen gehen.

Halte in deiner Hand diejenigen geborgen, die von Existenzsorgen nieder-gedrückt sind.

Sende die Gaben des Heiligen Geistes allen, die politische Verantwortung tragen oder nach Behandlungsmethoden und Impfstoffen forschen.

Auf die Fürsprache der seligen Jungfrau Maria, die mit uns auch in schweren Zeiten auf dem Weg ist, bitten wir dich:

Segne mit der Fülle deiner Gaben die Menschheitsfamilie, halte fern von uns allen Unfrieden und schenke uns festen Glauben an deine liebende Nähe. Befreie uns von der Krankheit, die unser Leben so stark beeinträchtigt und bedroht.

Auf dich vertrauen wir und dich loben wir, der du mit deinem Sohn, unserem Herrn Jesus Christus, in Einheit mit dem Heiligen Geist lebst und Herr bist in Zeit und Ewigkeit. Amen.


Maria, Heil der Kranken, bitte für uns!

 

Gebet im Erzbistum München und Freising