Startseite

Gebetsanregungen und vieles mehr

Liebe Gemeinde!  

In den sozialen Medien geht eine Grußbotschaft derzeit um:

Nicht alles ist abgesagt…

Sonne ist nicht abgesagt

Frühling ist nicht abgesagt

Beziehungen sind nicht abgesagt

Liebe ist nicht abgesagt

Lesen ist nicht abgesagt

Zuwendung ist nicht abgesagt

Musik ist nicht abgesagt

Phantasie ist nicht abgesagt

Freundlichkeit ist nicht abgesagt

Gespräche sind nicht abgesagt

Hoffnung ist nicht abgesagt

Beten ist nicht abgesagt.

 

Hier finden sie ein paar Anregungen zum Gebet mit dem Gotteslob, Empfehlungen zu geislticher Lektüre aus der Hl. Schrift und darüber hinaus, sowie einige Filme, die sich unserer Meinung nach derzeit eignen, die uns zur Verfügug stehen zu nutzen.

 

Empfohlene Hausandachten für die Fastenzeit:

 

  1. Die Laudes und Vesper in der österl. Bußzeit ( GL Nr. und 640). In Laudes, Vesper, die auch nur in einzelnen Elementen gebetet werdne kann, oder Komplet ( GL Nr. 662) verbinden wir uns durch das offizielle Abend- bzw. Nachtgebet der Kirche in besonderer Weise mit der weltweit betenden Kirche.
  2. Der schmerzhafte oder trostreiche Rosenkranz ( GL Nrn. 4,6 und 4,8), die das Ineinander vom Leiden und Freude bzw. den letztlichen Sieg Gottes über alle Wirrnisse betrachten. Die einzelnen Gesätze können in bestimmten Anliegen oder für bestimmte Personen ( Kranke, Ärzte- und Pflegerschaft, öffentl. Entscheidungstäger) gebetet werden. Man kann auch weitere, situationsbezogene „Geheimnisse“ betrachten, z.B. Jesus, der die Kranken heilte; Jesus, unsere Zuversicht; Jesus, der bei uns bleibt alle Tage....

3. Der Kreuzweg ( GL Nrn 683 und 903 ). In dieser Fastenzeit beten wir besonders für Kreuzträger unserer Tage und alle, die ihnen das Kreuz zu tragen helfen.

4. Die Herz-Jesu-Andacht ( GL Nr. 902): Legen wir uns und alle, die uns anvertraut sind, sowie Kirche und Welt in das für uns geöffnete Herz Jesu.

  1. Eine häusliche Wort-Gottes-Feier kann leicht mit Liedern zur Fastenzeit und den Schrifttexten und Gebeten aus dem Schott-Messbuch ( auch unter www.erzabtei-beuron.de/schott) zusammengestellt werden.
  2. Ebenso kann ein häusliches Taize´-Gebet mit den im Gotteslob zu findenen Taize´-Gesängen, Psalmen und Schriftstellen gestaltet werden. Klassischer Ablauf eines Taize´-Gebetes: Gesang – Psalm – Lesung – Gesang – Stille - Lobpreis / Fürbitten – Vater Unser – Schlussgebet – Gesang.

 

Lektürevorschläge:

 

1. Aus der Heiligen Schrift:

  • Das Buch Genesis: Der Bund Gottes mit den Menschen
  • Das Buch Exodus: Die Wüstenwanderung - „Exerzitien des Gottesvolkes“
  • Das Buch Hiob: Die große Frage nach dem Leiden des Gerechten - und Gottes verblüffende Antwort darauf
  • Der Prophet Jesaja: In der Verbannung tröstet der sog. „5. Evangelist“ das Volk Israel; in dne Liedern vo,m leidnedne Gottesknecht „schaut“ Jesajsa die Passion Christi
  • Das Matthäusevangelium: Evangelium des derzeitigen Lesejahres
  • Das Johannesevangelium: Da der Evangelsit Johannes der „Evangelist für besondere Fälle ist“, dessen Evangelium bes. in den geprägten Zeiten des Kirchenjahres zur Verkündigung kommt, eignen sich hier besonders die Passions- und Osterberichte
  • Die Offenbarung des Johannes:   Das große, zeitlose Trostbuch der Christenheit  

Hinweise zur persönlichen und gemeinschafltichen Schriftlesung finden Sie im Gotteslob unter den Nrn. 1,3 und 1,.4

 

  1. Aktuelles / Zeitbezug:

 

  • Martin Mosebach: „Die 21“ ( Rowohlt): Buch über die koptischen Märtyrer in der derzeit größten Christenverfolgung der Geschichte. Der Blick „über den Tellerrand“ hinaus relativiert die uns
  • Johannes Hartl: “Der ungezähmte Gott“ (Herder): Grudnlegende Gedanken zur Gottes- , Glaubens- und Kirchenkrise
  • Michael Hesemann: „Der Papst, der Hilter trotzte“ ( St. Ulrich Verlag):   Buch über Pius XII - aktuell aufgrund der Öffnung der Vatikan. Archive

 

  1. Klassiker des geistlichen Lebens

 

  • Romano Guardini: „Vorschule des Betens“ ( Schöningh):                                               Einführung ins persönliche Gebet
  • Romano Guardini: „Der Herr“ ( Schöningh) : Betrachtungen über das Leben Jesu

 

  1. Glaubensgrundlegung ( Bes. auch für Jugendliche / Firmlinge):

 

  • Youcat - Glaubenskurs: Christein verstehen
  • Youcat –Jugendkatechismus

 

  1. Für Kinder ( Bes. auch für Erstkommunionfamilien):

 

  • 99 Fragen rund um den Glauben ( Herder): Glaubensbuch
  • Youcat for kids: Glaubensbuch für Kinder
  • Die Bibel erzählt für Kinder ( Herder) - Oder allg. Lesen in der Kinderbibel
  • Die schönsten Heiligenlegenden (Herder) - Oder Heiligenlegenden (Namenspatrone der Familie ) etc. unter: www.heiligenlexikon.de

 

Gute Filme auf DVD/Blueray   ( z.T. auch im Internet abrufbar):

 

Filme für Familien mit Kindern:

  • Die größte Geschichte aller Zeiten: Jesus-Film
  • König der Könige: Jesus-Film
  • Marcellino: Ein Findelkind auf „Du und Du“ mit Christus; eine Geschichte über Glaube und Liebe

 

Für Familien mit Jugendlichen:

  • Die Hütte. Ein Wochende mit Gott: Über die Dreieinigkeit und Frage nach dem Leid
  • Den Himmel gibt’s echt: Nahtoderfahrung eines Jungen; Über die letzten Dinge

 

Für die Zeit im Kirchenjahr:

  • Die Passion

 

Anlässlich des 75. Jahrestages der Beendigung des 2. Weltkrieges:

  • Der neunte Tag: Ein Priester im KZ Dachau
  • Sophie Scholl: Jugendlicher Widerstand aus christlicher Gesinnung

 

Anlässlich des 100. Geburtstags von Papst Johannes Paul II:

  • Fürchtet euch nicht: Das Leben des Hl. Papstes

 

Die großen Hollywood-Klassiker:

  • Quo Vadis
  • Ben Hur
  • Das Lied von Bernadette: Über die Erscheinung in Lourdes, das zum „größten Krankenhaus der Welt“ wurde

 

Ein US-Weihnachtsklassiker, der aufgrund seiner optimistischen Botschaft aber auch derzeit sehenswert ist:

  • Ist das Leben nicht schön? ( Besonders auch für Familien; nicht zu verwechseln mit „Das Leben ist schön“)

 

Neben den Gottesdiensten im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, werden Heilige Messen übertragen um

07.00 und 19.00 Uhr täglich auf „K-TV“: Frequenz auf Astra Digital: 19.2 Grad Ost; Frequenz: 12,633 GHz

08.00 Uhr werktags und 10.00 Uhr sonntags auf „EWTN“: Fequenz auf Astra : 2460 Mhz

09.00 Uhr werktags und 10.00 Uhr sonntags auf „Radio Horeb“: Frequenz 12.604 Mhz

 

Es sei auch an die alte Übung der geistigen Kommunion erinnert: Während der Fernsehgottesdienste oder zur Zeit, zu der die Hl. Messe in der Kirche gefeiert wird, verbinden wir uns geistig mit Christus, etwa mit folgendem Gebet:

O mein Jesus, ich glaube, dass du im allerheiligsten Altarsakrament wirklich zugegen bist. Ich sehne mich nach dir. Weil ich dich jetzt aber nicht nicht im Sakrament des Altares empfangen kann, komm geistigerweise zu mir und nimm Wohnung in meinem Herzen. Ich umfange dich und vereinige mich geistigerweise mit dir. Ich bete dich an. Lass nicht zu, dass ich jemals von dir getrennt werde!

Nach dem privaten Stillgebet kann sich bspw. anschließen „Seele Christi“ ( GL 6,4), „Wachse, Jesus, wachse“ ( GL 6,5) oder „Mein Gott und Erlöser „(GL8,2).